Linxon wird eine 380-kV gasisolierte Schaltanlage (GIS) für den deutschen Übertragungsnetzbetreiber TransnetBW in Bühl, Baden-Württemberg, erstellen.

 

Das Projekt ist Teil der laufenden Bemühungen, die Übertragungsnetze zu optimieren und auszubauen und so die Energiewende Deutschlands mit dem Ausbau erneuerbarer Energien, grenzüberschreitender Stromübertragung und Dekarbonisierung zu beschleunigen.

Durch den Ausbau und die Verstärkung der «Badischen Rheinschiene” im Rheintal investiert TransnetBW in ein stabiles und leistungsfähiges Stromübertragungsnetz, um im Norden Deutschlands erzeugten Strom aus Windenergieanlagen zu den Verbrauchsschwerpunkten im Süden zu leiten. Die Netzverstärkung unterstützt auch eine stärkere Verbindung der Stromnetze zwischen Deutschland und anderen Ländern, wie Frankreich und der Schweiz.

Wir freuen uns sehr, TransnetBW dabei helfen zu dürfen, diese wichtige regionale Infrastruktur zu modernisieren, zu stärken und somit für eine stabile und zuverlässige Stromübertragung zur Unterstützung der Energiewende in Deutschland zu sorgen“, sagte Frederic Trefois, CEO von Linxon. “Linxon ist der Partner der Wahl für komplexe Umspannwerk-Infrastrukturprojekte und bietet Kunden auf der ganzen Welt erstklassige Energietechnik und Kompetenz im Bereich der Abwicklung schlüsselfertiger Projekte. Für das Linxon-Team ist dieses Projekt eine hervorragende Gelegenheit, mit einem wichtigen Akteur im Zentrum der Energielandschaft Europas zusammenzuarbeiten.”

 

Im Rahmen dieses Projektes wird Linxon ein 380-kV-Umspannwerk mit einer gasisolierten Schaltanlage (GIS) entwerfen, die Komponenten liefern, installieren und in Betrieb nehmen, um ein bestehendes 220-kV-Umspannwerk mit luftisolierten Schaltanlagen (AIS) zu ersetzen. Im Vertrag eingeschlossen ist der Rückbau der bestehenden AIS im Anschluss an die Inbetriebsetzung des neu errichteten 380-kV-Umspannwerks und der GIS. Der Lieferumfang umfasst eine vierfeldrige, gasisolierte Doppelsammelschienen-Schaltanlage, die Steuerungs- und Schutzsysteme,  Umspannwerksautomatisierung, Mess- und Telekommunikationssysteme, neue Hilfsversorgungsysteme, 2 x 20-kV-Kompaktstationen, eine 110-kV-Kabelverbindung zwischen 380/110-kV-Transformatoren und einem bestehenden 110-kV-Umspannwerk sowie die Infrastruktur und Strassen.

 

Die neue Anlage wird mit der ELK-3 GIS-Technologie von Hitachi ABB Power Grids ausgestattet. Diese Technologie zeichnet sich durch höchste Zuverlässigkeit aus, und kann auch in beengten Platzverhältnissen sicher bis zu einer Nennspannung von 420 kV betrieben werden. Durch das Hochleistungs Design mit standardisierten Abmessungen eignet sich die ELK-3 GIS ideal für die optimierte Auslegung von Umspannwerken mit geringem Platzbedarf und herausragenden Leistungen während des Betriebs.

 

Die vorbereitenden Arbeiten zur Einreichung der Baugenehmigung beginnen unverzüglich nach Vertragsunterschrift. Der Start der Arbeiten auf der Baustelle ist für 2022 geplant. Die gesamte Projektdauer ist mit ca. fünf Jahren veranschlagt.

 

Seit 1. September 2018 realisiert Linxon schlüsselfertige, elektrische Wechselstrom-Umspannwerksprojekte in den Bereichen erneuerbare und konventionelle Energieerzeugung, Energieübertragung und Transportlösungen. Umspannwerke ermöglichen die effiziente und zuverlässige Übertragung und Verteilung von elektrischem Strom. Innerhalb des Umspannwerks steuern Schaltanlagen den Stromfluss und und schützen das Stromnetz vor Stromausfällen und ermöglichen so eine zuverlässige Stromversorgung.

 

 

Über Linxon

Wir kombinieren die Technologieführerschaft von Hitachi ABB Power Grids mit SNC-Lavalins Expertise im Management von Infrastrukturprojekten in einem Unternehmen, das sich auf elektrische Wechselstrom-Umspannwerksprojekte spezialisiert hat. Als einer der führenden Anbieter auf diesem Gebiet helfen wir unseren Kunden mit schlüsselfertigen Lösungen in den Bereichen erneuerbare und konventionelle Energieerzeugung, Energieübertragung und Transportlösungen. Als kompetenter und verlässlicher Ansprechpartner bündeln wir das Know-how unserer Unterlieferanten und Auftragnehmer, und können so unseren Kunden effiziente und optimierte Lösungen mit erhöhter industrieller Produktivität und geringerer Umweltbelastung anbieten. Wir gestalten Energielösungen, um nachhaltige Konnektivität zu ermöglichen. linxon.com

 

 

Für weitere Informationen:

Kristina Holmström Matses

Leiterin der Kommunikation

Mobil: +46 70 608 3017

kristina.holmstrom-matses@linxon.com